Kalkulation der Kosten einer Endreinigung

Alle Fragen rund um die Vermietung von Ferienobjekten die öffentlich lesbar sein dürfen diskutieren wir hier. Neu-Vermieter bekommen hier einen guten Eindruck davon, was alles zu beachten ist. Vertieft werden die Themen in den geschlossenen Foren.
Antworten
Benutzeravatar
Silvie

Kalkulation der Kosten einer Endreinigung

Beitrag von #1 »Silvie » 15. Jul 2011 23:20

in einem anderen Forum im Internet wurde mal die Frage gestellt, was denn alles in der Endreinigung enthalten sein muss, genauer was in den Kosten der Endreinigung kalkuliert werden muss. Die Antworten dort haben mich nicht befriedigt, weil nicht alles genannt wurde.
Deshalb stelle ich diese Frage mal in unserem Kreis:

Ich z.B. kalkuliere nicht nur den Stundenlohn und die Sozialabgaben für meine Mitarbeiterinnen, sondern auch weitere Lohnkosten wie Kranken- und Urlaubs- und Feiertagslohn.

Dann kalkuliere ich die Kosten des Waschens, Trocken, Mangelns und Legens der Bett- und Frottierwäsche und vergesse dabei nicht die Strom-, Wasser- und Kosten des Waschpulvers und des Weichspülers.
Auch die Reinigungsmittel und die Arbeitsgeräte muss ich kaufen, selbstverständlich fließen sie in die Kosten der Endreinigung ein.

Schon aus diesem Grunde ist eine Endreinigung durch den Gast selbst auszuschließen auch wenn er eigene Bett- und Frottierwäsche mitbringt oder habt ihr mal einen Gast gesehen, der am Ende seines 4tägigen Urlaubs noch Putzmittel einkauft um dann am Abreisetag zwischen Frühstück und 10 Uhr die Wohnung gründlich zu putzen?

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #2 »fewoklaus » 31. Jul 2012 12:52

Hallo,

bei manchen Ferienwohnungsangeboten steht, daß der Gast die Wohnung selbst reinigen darf, um sich z.B. die Endreinigungskosten zu sparen.

Ich persönlich sehe das etwas kritisch. (Kann der Gast meinen Anforderungen gerecht werden? Oder muß ich vielleicht nachputzen?

Habt ihr damit schon Erfahrung gesammelt?

Benutzeravatar
franzi

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #3 »franzi » 31. Jul 2012 14:40

Hallo fewoklaus, die Gäste werden das sicherlich nicht in deinem Interesse hinterlassen. Ich würde dir Raten die Endreinigung am Anfang selbst zu machen um zu sehen wieviel Zeit du dafür benötigst, falls du das dann jemand anderes machen lässt.
Noch eins zu dir. Du machst dir aber schon sehr früh Gedanken über bestimmte Dinge. Lass es doch auf dich zukommen.

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #4 »fewoklaus » 31. Jul 2012 14:53

Hallo franzi,

danke für Deine Info.
Das ist richtig, weil aus Erfahrung eine gute Vorplanung und Organisation goldwert sein kann.
Und wir möchten halt mit der Ferienhaus-Vermietung kein "Management by chaos" sondern bestmöglich vorbereitet sein. Daher auch frühzeitig die Gedanken und Überlegungen.

Benutzeravatar
franzi

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #5 »franzi » 31. Jul 2012 15:10

Ja fewoklaus, da gebe ich dir schon Recht. Aber wenn du vermieten willst dann musst du manche Sachen auf dich zukommen lassen. Du kannst nicht alles planen, glaube mir. Ich vermiete seit 15 Jahren und plane immer sehr früh und trotzdem erlebe ich immer wieder Überraschungen. Das ist aber ganau das was mir Spaß macht, an der ganzen Arbeit. Mann muss als Vermieter sehr flexibel werden. Gerade am Beispiel der Endreinigung kann ich dir aus meiner Erfahrung nur sagen, "das ist nicht planbar". Manchmal brauch ich für das Ferienhaus 2 Stunden und beim nächsten mal 4 Stunden.

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #6 »fewoklaus » 31. Jul 2012 15:15

Hallo franzi,

alles kann man natürlich nicht planen. Will ich auch garnicht.

Persönlich denke ich zum Thema Endreinigung, daß wir das selber machen und dann auch wissen, daß alles gemacht.
Alternative wäre natürlich noch eine Reinigungsfirma, wobei man da ja auch nicht immer sicher sein kann, daß die Gründlichsten sind.

Benutzeravatar
Bergfee
Beiträge: 990
Registriert: 9. Feb 2017 19:37

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #7 »Bergfee » 31. Jul 2012 19:12

Endreinigung muß man einfach selber tun!!!
Bezieht denn der abreisende Gast die Betten?
Legt er frische Handtücher ins Bad?
Legt er Küchentücher in die Küche?
Wäscht er die schmutzige Wäsche?
und-und-und

Das alles gehört bei mit in die Endreinigung, denn sonst kann ich es auch gleich selbst tun.
Du mußt dann wieder ins Häuschen fahren um die Wäsche hinzulegen und schauen ob es sauber ist möchte man schon auch. Ich hätte da keine Ruhe...
ehrlich währt am längsten

Benutzeravatar
Holunder
Beiträge: 1472
Registriert: 9. Feb 2017 14:13

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #8 »Holunder » 31. Jul 2012 21:42

Seit ich eine Hausordnung habe, haben sich bisher alle Gäste angestrengt eine wirklich ordentliche Wohnung zu hinterlassen. Die Endreinigung mach ich immer selber, Hausservice, Freundin oder Oma oder Herrn Holunder bitte ich gerne mal um Unterstützung, muss aber zugeben das noch keiner meinen Erwartungen (es dürfen weder Fingerabdrücke noch sonst welche Spuren gefunden werden können) entsprochen hat :oops:
ich lass mich nicht mehr dazu zwingen ein guter Mensch zu sein

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #9 »fewoklaus » 31. Jul 2012 23:11

Vielleicht sollten wir Dich mal zu einem Reinigungsseminar in unser Ferienhaus einladen, damit Du Frau klausfewo und mir mal zeigst, was perfektes reinigen ist.
Vermutlich darfst Du dann öfters kommen...z.B. bei jedem Mieterwechsel und es uns nochmals zeigen *fg*

Benutzeravatar
Holunder
Beiträge: 1472
Registriert: 9. Feb 2017 14:13

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #10 »Holunder » 1. Aug 2012 06:45

Schreib hier nix was Du nicht wirklich so meinst!...soweit ist die Pfalz nicht von mir entfernt als das ich nicht mal ein WE mit Herrn Holunder anreiste um ein Putzseminar zu geben, gegen freie Logis natürlich :P
ich lass mich nicht mehr dazu zwingen ein guter Mensch zu sein

Benutzeravatar
Mia

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #11 »Mia » 1. Aug 2012 13:41

*lach* unterschätze die Frau Holunder nicht - die steht dann mit dem Zeigestab neben dir und zeit dir wo noch poliert werden muss :mrgreen:

Wir machen die Reinigung auch selbst und ich kann mir gar nicht vorstellen dafür jemanden anzustellen, das ungute Gefühl ob auch alles so sauber und perfekt ist wie wir das wollen!?

Benutzeravatar
Elena

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #12 »Elena » 15. Aug 2012 12:17

Ich kann dazu nur eines sagen: Wenn Du auf Schwierigkeiten aus bist, dann lasse es die Gäste, wenn sie wollen, selber machen.

Entweder Du kannst Dich dann in der Regel mit den Gästen, die geputzt haben, streiten, weil nicht ordentlich (und putzt dann teilweise noch Stunden nach) oder Du kriegst Ärger mit den Folgegästen, weil schlampert geputzt (und Du nicht nachgeputzt hast).

Und , nehmen wir mal die Ausnahme an, die Gäste hätten gut geputzt- wenn Du sicher sein willst, heißt es einfach alles nachzukontrollieren. Das braucht auch bei einer perfekt hinterlassenen Wohnung einiges an Zeit-

Der einzige Fall, wo ich es zulassen würde, wäre , wenn ich Gäste hätte, die selber Ferienwohnungen vermieten und putzen, aber die lassen das lieber machen, weil sie wissen, wie viel Arbeit das ist und daß das kleine Entgelt dafür den Aufwand nicht aufwiegt.

Aber solche Gäste , die selber vermieten, habe ich ohnehin gerne.Bei denen kann ich sicher sein, daß kein Schlachtfeld hinterlassen wird.

Ansonsten: die absolute Krönung bisher für eine ca 80qm - Ferienwohnung: 18 (in Worten : achtzehn!) Arbeitsstunden, -die Gäste waren eine Woche dagewesen. Und noch am Rande: sie hatten sich vorher über die Höhe des Entgeltes für die Ferienwohnungsreinigung beschwert (damals noch 70€), fanden das viel zu hoch. Wenn ich solche Gäste öfter hätte, würde ich die Vermietung aufgeben.

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #13 »fewoklaus » 15. Aug 2012 12:40

Für uns ist klar: Das lassen wir nicht die Gäste machen.

Aber es gibt wohl Vermieter (zumindest steht es bei denen auf der Webseite), die lassen das die Gäste machen.

Nun hat aber mal jeder eine andere Auffassung von Reinlichkeit. Für den einen reicht es, wenn der Aschenbecher ausgeleert ist. Der andere möchte, daß dieser ausgeleert und glänzend geputzt ist. Daher würde ich das nie Dritte machen lassen.
Alternativ: Die eingewiesene und überwachte professionelle Reinigungskraft.

Benutzeravatar
Mia

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #14 »Mia » 15. Aug 2012 12:55

@ Elena:
WOW... Wast macht man da wenn man am gleichen Tag noch Gästewechsel hat!? Das ist meine absolute Horrorvorstellung, dass so etwas einmal passiert...

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #15 »fewoklaus » 15. Aug 2012 13:02

Dieser Gast käme mir nicht aus der Wohnung...bis die Bude blitzeblank wäre. :mrgreen:

Oder der Gast dürfte noch eine Woche auf seine Kosten länger bleiben bis alles tiptop wäre ;)

Benutzeravatar
Elena

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #16 »Elena » 15. Aug 2012 13:04

Ich habe, nachdem ich in die Wohnung rein kam und sah,was Sache ist, erst mal die Gartenkraft gleich ins Haus abgezogen: Unkraut und Rasen kann warten! und mich bei den nachfolgenden Gästen entschuldigt: Und sie waren sehr verständnisvoll. Zur Not hätte ich denen Preisnachlass gewährt.

Fewoklaus: das wäre echt eine Idee

Benutzeravatar
Storch
Team
Team
Beiträge: 1183
Registriert: 23. Jan 2017 01:17

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #17 »Storch » 15. Aug 2012 13:24

@ Elena und Klaus: Alternativ Reinigungskosten von der Kaution abziehen. Dann kann man sich hinterher eine kleine Massage gönnen.
Herzliche Grüße aus dem Süden von Storch

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #18 »fewoklaus » 15. Aug 2012 13:27

@ Storch,

üblich (so habe ich auf verschiedenen Seiten gelesen) wäre eine Kaution zwischen 100 und 150 Euro.

Bei in diesem Fall 18 Stunden Arbeit wäre die Kaution bei einem üblichen Reinigungsstundensatz von 12 Euro schon längst aufgebraucht.

Benutzeravatar
Storch
Team
Team
Beiträge: 1183
Registriert: 23. Jan 2017 01:17

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #19 »Storch » 15. Aug 2012 13:50

Ich will ja nicht kleinlich sein:
Abzüglich der Arbeitszeit die normalerweise für das Objekt veranschlagt wird. ;)

Und über einen Stundenlohn von 12,- Euro würde sich so manch eine gelernte Kraft in vielen Berufen (Bäckerei, Gastronomie, Friseur...) freuen. In Berlin bekommt z.B. eine Putzfrau in der Regel weniger als 7,- Euro, meine in BW bekommt 10,- Euro für "tägl. Rufbereitschaft".
Herzliche Grüße aus dem Süden von Storch

Benutzeravatar
Elena

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #20 »Elena » 15. Aug 2012 15:38

Meine Reinigungskräfte bekommen 10€ ,aber da kommen noch mal die Sozialversicherungsbeiträge drauf. Normal verdient man hier nur sehr wenig- meist Stundenlöhne weniger als die Hälfte, aber bei Ferienwohnungen kommt es extrem auf die Zuverlässigkeit an. Wenn die Leute mal einfach nicht kämen,wäre es eine Katastrophe!!
Und da der Job "Ferienwohnungen putzen" alleine oft nicht zum Überleben reicht (bei mir auch nicht- nur Teilzeit), wäre bei niedrigem Lohn immer die Gefahr eines plötzlichen Abwanderns gegeben- in besser bezahlte Jobs.

Durch die hohen Löhne erkauft man sich Zuverlässigkeit- so einen Job setzt man nicht leichtfertig aufs Spiel. Den will man behalten.

Wenn in einem Privathaushalt es sich eine Putzfrau plötzlich anders überlegt- bricht keine Katastrophe aus.

Wenn mich meine Putzkräfte von heute auf morgen verlassen, wäre das eine Katastrophe. Obendrein muß ich jede Putzkraft erstmal anlernen,um die Unterschiede zwischen Privatwohnung und Ferienwohnung klar zu machen (in einer Privatwohnung würde ich ganz andere Ansprüche stellen-viel geringer, ganz im Gegenteil , wenn die meine Badfliesen polieren würde,würde ich ihr freundlich sagen, daß es sich um keine Ferienwohnung handelt- sie sollte bitte ein wenig "effektiver" arbeiten- natürlich würde ich das viel diplomatischer formulieren.,) ich hatte einmal - akuter Bandscheibenvorfall- auf die schnelle ne Putzkraft ausfindig machen müssen., ging über Vit.B, aber die Frau wäre - das sage ich ehrlich- das Ideal für Privathaushalt gewesen (fix, schnell, sah sofort das wesentliche...) , aber für Ferienwohnung war die so! ungeeignet, daß ich nur schaute für das nächste Mal jemand geeigneteren zu finden- ich habe es ihr lieb gesagt, daß volle Empfehlung für Privatwohnungen, aber für Ferienwohnungen müsse sie noch viel lernen. Und habe ihr sogar angeboten, weil ich echt froh war, daß sie einsprang, eine ausdrückliche Empfehlung für den Bereich "Privatwohnungen" zu schreiben, hätte das auch guten Gewissens getan.


Also, das als Begründung, warum für Ferienwohnungen putzen, i.d.R. das Doppelte des sonstigen ortsüblichen Lohnes gezahlt wird.

Es ist eine enorme Abhängigkeit, besonders bei Kleinbetrieben, die noch nicht auf einen großen Stab zurückgreifen können, der notfalls einspringen kann (wenn großer Stab, dann sinken die Löhne dann wieder), aber auch nicht ohne Hilfskräfte auskommen
Elena

Benutzeravatar
FairBär
Team
Team
Beiträge: 1284
Registriert: 9. Feb 2017 16:27

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #21 »FairBär » 15. Aug 2012 16:37

Elena, ich gebe dir vollkommen Recht. Im eigenen Haushalt liegt die Latte nicht so hoch wie für die Ferienwohnung. Wenn Gast kommt, zählt der erste Eindruck. Und für den ersten Eindruck kriegst du keine zweite Chance.

Wie oft bin ich nochmal durch die Wohnung gegangen, habe das Sofa abermals nach Haaren abgesucht, den Stöpsel aus dem Waschbecken hochgenommen, die Dusche nach Haaren abgesucht (Wie oft bleibt mal beim putzen im Lappen etwas hängen. Alles schon erlebt.) Und den Backofen doch nochmal nach Krümeln absuchen ...

Gast soll sich wohlfühlen. Und dazu trägt eine tadellos geputze Wohnung als allererstes bei.

Benutzeravatar
Mia

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #22 »Mia » 15. Aug 2012 16:45

Absolut meine Meinung, das allerwichtigste vor allem anderen ist eine tadellos saubere Wohnung.

Benutzeravatar
Daisy

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #23 »Daisy » 15. Aug 2012 19:09

Also bei uns sind die Stundenlöhne für das Putzen in Ferienwohnungen, nur auf 400 € Basis oder ganz ohne Abgaben inzwischen bei 8 € brutto angekommen. Es wird grundsätzlich Akkord gearbeitet, mehr als 1 Stunde für 50 qm oder 1h 30 min. für sehr große Wohnungen darf nicht geputzt werden, dann muß aber alles pikobello und poliert sein.

Die Wäsche darf nur 15 Minuten dauern, also Waschen, aufhängen oder trocknen und zusammenlegen, egal wie viele Betten zu beziehen waren und wieviele Handtücher gebraucht wurden. Bei einem Unternehmen müssen die Damen an externer Stelle die Wäsche etc. noch mit dem eigenen Pkw abholen, denn es gibt keine Wäscheaufbewahrung in den Häusern. Oder sie müssen zu Fuß schleppen. Und die dreckige Wäsche wieder retour auf gleichem Weg. Und das wird auch nicht bezahlt.

Die Fluktuation ist sehr hoch, aber da nirgends in der gesamten Region mehr bezahlt wird, kriegt man auch immer Frauen, die sonst keine Chance haben, auf dem Arbeitsmarkt, der hier nur aus Tourismus besteht.

Dafür sind die Übernachtungspreise dank des Massentourismus aber extrem niedrig und die Gäste können sich freuen, in traumhafter Kulisse so billig und dafür gut wegzukommen. Wenn man aber bei einer Ferienvermittlung einen Putzdienst bucht, dann zahlt man als Vermieter extrem viel mehr, den Damen wird aber nur der Hungerlohn ausgezahlt. Und die Wäsche muß man für viel Geld auch noch an den Vermittlungsservice abdrücken.

Für mich sind solche Arbeitgeber lausige Unternehmer, zumal wir hier in einer der reichsten Gegenden Deutschlands sind.

Benutzeravatar
Paule

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #24 »Paule » 15. Aug 2012 21:20

@Daisy, ich bin ja schon älter ( nicht mehr so schnell), hab schon viel geputzt in meinem Leben jedoch will mir nicht in den Kopf wie das gehen soll in der Zeit, gerade wenn alles poliert und ordentlich sein soll?
Wie kann man Wäsche in der Zeit waschen trocknen etc.??
Oder arbeiten die Frauen unentgeldlich bis die gewünschte Arbeit erledigt ist ? Darüber habe ich einen Bericht im Fernsehen gesehen. Moderne Slavenhaltung ?

Benutzeravatar
Daisy

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #25 »Daisy » 16. Aug 2012 07:30

Paule, genauso ist es. Die Trockenzeit, egal ob Trockner oder Draussen, bekommen Sie nicht bezahlt. Nur für die Minuten des Abhängens und Faltens, aber nur, wenn die vorgegebene Zeit eingehalten wird. Sonst müssen sie ohne Bezahlung Überstunden machen. Ist übrigens in der Büroreinigung schon seit 20 Jahren genauso. Wie sie es schaffen, ist mir unerklärlich. Eine Bekannte von mir hat das 7 Jahre durchgehalten. Bis ihr Mann da nicht mehr mitgespielt hat, der konnte das nicht mehr mit ansehen, sie haben nämlich auch noch 4 kleine Kinder.

Vermutlich sind die Wohnungen sehr zweckmäßig eingerichtet, ohne viel Krimskrams und praktisch. Bei unserer Wohnung würde das nicht gehen, unter 2 Stunden je 2 Personen, also 4 Stunden, geht da nichts und das auch nur, wenn die Gäste sehr ordentlich waren und die Küche nicht benutzt haben. Und die Wäsche dauert auch entsprechend lange. Putzen ist ja sehr anstrengend, wenn man dann auch noch sehr schnell machen muß ohne Verschnaufpause, kann man das sicher, auch wenn man jünger ist, nicht lange durchhalten.

Benutzeravatar
Sunflower

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #26 »Sunflower » 16. Aug 2012 08:13

Da man ja die Endreinigung nicht mehr extra berechnen darf (wenn sie verpflichtend ist) sondern in den Tagespreis mit einbeziehen muss, bieten wir die Endreinigung optional zum Selberreinigen für den Gast an.
Bisher haben das aber nur vereinzelt Gäste machen wollen.

Denen habe ich dann erklärt, was dazu alles gehört, z.B. die ganze Wäsche waschen, bügeln und einräumen, Betten wieder beziehen, alles Geschirr durchsehen und sauber einräumen, wenn nötig Fenster putzen, Böden bzw. Teppiche saugen und wischen, eventuelle Flecken aus Polstern und Teppichen entfernen, Mobiliar abstauben bzw. abwischen ... usw. - und das alles bis um 10 Uhr Wohnungübergabe ist.

Mit den Putzarbeiten müsste daher spätestens um 5.30 Uhr morgens begonnen werden (die Wäsche muss ja auch getrocknet und gebügelt sein). Schließlich muss ich bzw. mein Reinigungspersonal ja noch Zeit haben um evtl. nachzuarbeiten, falls nicht alles einwandfrei wäre. Evtl. anfallende Nacharbeiten würden mit der Kaution verrechnet werden.

Seeeeehr schnell haben diese Leute dann Abstand von der Option der Selbstreinigung genommen - :P

Benutzeravatar
Mia

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #27 »Mia » 16. Aug 2012 09:00

:lol: so geht es natürlich auch *lach*

Benutzeravatar
FairBär
Team
Team
Beiträge: 1284
Registriert: 9. Feb 2017 16:27

Re: Endreinigung durch den Gast?

Beitrag von #28 »FairBär » 16. Aug 2012 20:07

Sunflower, das ist wirklich wahr.
Wir haben die Endreinigung nicht optional und auch in der Fewo zu hängen, was Endreinigung bedeutet. Das erkennt Gast oft nicht. Die denken glatt, wenn sie saugen u. den Müll rausbringen ist alles getan. Kein Klo wird geputzt, kein Spiegel gewienert, von den Zahnputzbecherspuren im Badschrank ganz zu schweigen oder den Mülleimer trotz Müllbeutel auswischen fällt schon mal unten durch.

Ich bitte meine Gäste trotz Endreinigugn lediglich den Kühlschrank leer zu räumen, die Müllbeutel u. Flaschen rauszubringen, zu fegen u. die Bettwäsche abzuziehen. Sowas sollte eigentlich trotz Endreinigung selbstverständlich sein. Aber das ist es leider nicht.

Wir hatten auch schon Gäste, die haben den kompletten Abwasch stehen lassen u. wirklich alles (!!) Geschirr u. Besteck u. Töpfe gebraucht. Aber das waren junge Leute übers Wochenende. Und wir hatten damals, im ersten Vermieter-Jahr, auch noch ganz andere Preise.

Pah! Selbst Schuld .... ich weiß ....

Benutzeravatar
fewoklaus
Beiträge: 672
Registriert: 9. Feb 2017 19:28

Endreinigung berechnen

Beitrag von #29 »fewoklaus » 16. Aug 2012 20:26

Da man ja die Endreinigung nicht mehr extra berechnen darf (wenn sie verpflichtend ist) sondern in den Tagespreis mit einbeziehen muss,
Verstehe ich das richtig, daß man nicht mehr (wie viele auf ihrer Webseite schreiben)
Mietpreis 2 P pro Tag 30 Euro
Endreinigung 50 Euro

schreiben darf, sondern den Preis für die Endreinigung in den Mietpreis inkludieren muß?

Benutzeravatar
FairBär
Team
Team
Beiträge: 1284
Registriert: 9. Feb 2017 16:27

Re: Endreinigung berechnen

Beitrag von #30 »FairBär » 16. Aug 2012 20:30

Richtig.

Aber du darfst schreiben: "Der Mietpreis des Ferienhauses beläuft sich auf yy Euro. Der Preis der ersten (oder letzten, ist ja nun egal) Nacht erhöht sich um den Preis der Endreinigung i.H.v. xy Euro."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast