Versicherungsschutz E-Bike

Recht im Tourismus, Änderungen im Reiserecht, Reservierung und Buchung, was bedeuten Sterne nach DTV und DEHOGA, TV Programmtips zum Thema Deutschlandurlaub, Urlaubserlebnisse, Unterkunft gesucht.
Antworten
Benutzeravatar
Storch
Team
Team
Beiträge: 962
Registriert: 23. Jan 2017 01:17

Versicherungsschutz E-Bike

Beitrag von #1 »Storch » 28. Mär 2013 18:05

Wer ein E-Bike oder Pedelec fährt, sollte seinen Versicherungsschutz überprüfen. Je nach Motorstärke sind Schäden, die der Fahrer mit einem solchen stromunterstützen Fahrrad verursacht, nicht automatisch über die private Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Zwar schließen einige Versicherer die Elektrofahrräder bei ihren Bedingungen ein - aber nur, wenn diese maximal 25 Kilometer pro Stunde fahren können und höchstens 250 Watt Leistung haben.

Liegen Geschwindigkeit und Leistung darüber, gilt: "Besitzer sind verpflichtet, sie zu versichern", erklärt Bianca Boss vom Bund der Versicherten. Dafür müssen sie - wie mit einem Mofa - das Fahrrad anmelden und ein Versicherungskennzeichen anbringen.

Bei teuren Exemplaren können Besitzer über weitere Absicherungen nachdenken, sagt Boss. Die Hausratversicherung kommt in der Regel für Schäden durch Hagel, Feuer, Sturm oder Einbruchdiebstahl auf. Fahrradversicherungen übernehmen mitunter Reparaturkosten und Leistungen bei Unfällen.

Wichtig hierbei: Der Besitzer sollte vorab mit dem Versicherer klären, ob die Police auch für E-Bikes oder Pedelecs greift und unter welchen Voraussetzungen die Fahrräder gegen Diebstahl abgesichert sind.
© dpa
Quelle: http://web.de/magazine/geld-karriere/e- ... g-31449898
Herzliche Grüße aus dem Süden von Storch

Benutzeravatar
Anne
Team
Team
Beiträge: 514
Registriert: 10. Feb 2017 01:18

Re: Versicherungsschutz E-Bike

Beitrag von #2 »Anne » 18. Sep 2017 20:00

E-Bikes: Nicht jede Privathaftpflicht deckt Schäden ab
München - Fahrräder mit elektrischer Unterstützung können aus Versicherungssicht problematisch sein. Wer ein Fahrrad mit elektrischer Unterstützung nutzt, sollte deshalb mit seiner privaten Haftpflichtversicherung klären, ob sie etwaige Schäden deckt.

Quelle: https://www.verivox.de/nachrichten/e-bi ... -ab-78147/
Grüsse aus dem Nahetal

Benutzeravatar
Pega
Team
Team
Beiträge: 294
Registriert: 31. Jan 2017 21:57

Re: Versicherungsschutz E-Bike

Beitrag von #3 »Pega » 29. Sep 2017 03:21

Ein Pedelec ist ein Fahrrad, das durch einen Motor nur dann unterstützt wird, wenn er selber in die Pedale tritt.
Somit ist es auch als Fahrrad eingestuft.
Ein E-Bike ist ein Fahrrad mit Hilfsmotor, ähnlich einem Mofa.
Dies muss wie ein Mofa oder Auto, Motorrad versichert werden.
In Deutschland wird das Pedelec meistens als E-Bike bezeichnet. Der Name Pedelec hat sich nicht durchgesetzt.
Liebe Grüße von der Pega
Dies ist keine Rechtsberatung sondern spiegelt nur meine freie Meinungsäußerung und evt. Erfahrungen wieder

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast